BS PowermaxFamily MECH

Die PlasmaCut-Anlagen werden standardmäßig mit Plasmastromquellen der Powermax-Serie von Hypertherm ausgerüstet.

Diese bieten im Bereich der Druckluft betriebenen Stromquellen eine hervorragende Schnittqualität (in Punkto Geradheit und Bartfreiheit und Schnittgeschwindigkeit) als auch eine sehr lange Lebenesdauer der Verschleißteile (Düse und Elektrode). Dadurch heben sich die Powermax-Geräte deutlich von anderen Schneidquellen ab.

Dies können wir aufgrund unserer Erfahrungen aus durchgeführten Schnitttests und Vergleichen sowie Rückmeldungen unserer Kunden voll und ganz bestätigen.

Geräteauswahl

 

DetailsPowermax45Powermax65Powermax85Powermax105Powermax125
Einstechleistung12 mm16 mm20 mm22 mm25 mm
Trennschnitt25 mm32 mm38 mm50 mm57 mm
empfohlene Stärke
(unleg. Stahl)
4 mm6 mm16 mm19 mm22 mm
max. Stärke
(unleg. Stahl)
6 mm16 mm20 mm22 mm25 mm
Strom45 A 50%ED
32 A 100%ED
65 A 50%ED
46 A 100%ED
85 A 60%ED
66 A 100%ED
105 A 85%ED
94 A 100%ED
125 A 100%ED

 

Für den Maschinenbetrieb ist die Angabe der Einstechleistung maßgebend. Man darf sich nicht durch die Angabe hoher Schneidstärken verwirren lassen, da die Trennkapazität der Schneidgeräte natürlich deutlich darüber liegt. Diese Trennschnittkapazität gibt aber nur das Maximum an, welches gerades so mit Kantenstart (Zünden des Lichtbogens in der Luft/Materialkante) und sehr langsamer Schneidgeschwindigkeit zu erreichen ist. Dies ist natürlich für den produktiven Einsatz nicht aussagekräftig.

Die empfohlene Stärke gibt die maximale Blechstärke an, welche unter Berücksichtigung von 100% Einschaltdauer unterbrechungsfrei geschnitten werden kann.

Die maximale Stärke ist die Blechdicke, welche im Maschinenbetrieb noch sinnvoll verarbeitet werden kann. Dabei ist die Einschaltdauer reduziert, d.h. es muss mit Schneidpausen gerechnet werden, in denen das Gerät abkühlen kann. Höhere Blechdicken sind nicht sinvoll, da entweder die Einstechleistung nicht gegeben ist, oder die Schnittgeschwindigkeit ist so gering, dass das Schneiden u.U. nicht mehr wirtschaftlich ist.

Sauerstoffplasma

Für höhere Schneidleistungen (bis 50 mm) kommt die MAXPRO200 in Frage. Diese Stromquelle bietet zudem die Möglichkeit, mit reinem Sauerstoff als Plasmagas und einem zusätzlichen Schildgas (Luft, Stickstoff) zu schneiden. Besonders bei Baustahl ergibt dies einen hervorragenden (blank, nahezu bartfrei) Schnitt.

Gern beraten wir Sie auch hierzu.

 

DetailsMaxPro 200
Einstechleistung32 mm (Sauerstoff in Baustahl)
Trennschnitt75 mm
nahezu bartfreie Schneidleistung
(unleg. Stahl)
32 mm
max. Stärke
(unleg. Stahl)
32 mm
Strom200 A 100%ED

Edelstahl

Grundsätzlich lassen sich alle elektrisch leitfähigen Materialien mit Plasma schneiden.

Bei legierten Stählen sind allerdings die Ergebnisse deutlich schlechter. Die Schnittkante ist rauher und schräger. Zudem wird die Schnittkante schwarz, d.h. die Legierungsbestandteile verbrennen und der Stahl kann an dieser Stelle rosten. Es ist also auf alle Fälle Nacharbeit (Schleifen) erforderlich.

Aus unserer Erfahrung ist allerdings das Schneiden von dünnem Edelstahlblech (ca. 2 mm) sehr gut möglich. Hier ist bei Verwendung von foliertem Material und der FineCut-Düse ein durchaus sauberer und akzeptabler Schnitt möglich.

Wirklich blanke Schnitte in Edelstahl sind nur mit Multigas-Anlagen (z.B. Hypertherm HPR, Kjellberg HiFocus) unter Verwendung von unterschiedlichen technischen Gasen (Sauerstoff, Argon + Wasserstoff, etc.) möglich.

Back to top